Brandanschlag in Tröglitz

Vor einigen Tagen wurde ein Brandanschlag in Tröglitz auf ein Gebäude verübt, welches 40 Flüchtlingen als Unterkunft dienen sollte. Ob dieser Anschlag einen rechtsextremen Hintergrund hat ist zwar noch unklar, doch deutet alles darauf hin.
Besonders erschreckend finde ich jedoch, dass der Bürgermeister von Tröglitz auf Grund von Morddrohungen zurückgetreten ist, der braune Mob durch die Straßen zieht und, ganz schlimm, die meisten schweigen.
Ist es wieder soweit?

 

Und noch etwas bizarres bringt dieser Anschlag mit sich, was jedoch eher Zufall ist. Das Haus stand bzw. steht in einer Straße welche nach einem Anführer einer Organisation benannt ist, die vor allem in Straßenkämpfen mit Nationalsozialisten auffiel.

Die Begegnung

Vor einiger Zeit hatte es mich zu einer Beförderung zweier Lehrlinge nach Limburg an der Lahn geführt. Der masonische Start in den Tag fing jedoch schon etwas früher an.

Weiterlesen